Überspringen zu Hauptinhalt

Gerade jetzt, wo die Europäische Union sich bemüht, die Reparatur von unter anderem Haushaltsgeräten zu fördern, sorgt Miele dafür, dass dies in der Praxis stattdessen schwieriger wird. Das schreibt die niederländische Zeitung NRC Handelsblad. Der Hersteller liefert keine Ersatzteile mehr an Webshops. Ersatzteile können nur noch über Miele selbst bestellt werden, doch das Sortiment auf der Miele-Webseite fällt viel kleiner aus als das, was Ersatzteil-Webshops bis vor Kurzem anboten.

Schritt steht in Kontrast zur Tendenz, gerade mehr zu reparieren

Repair Café International ist alles andere als froh über diese Entwicklung. „Dieser Schritt handelt regelrecht dem Geist neuer europäischer Regeln und der gesellschaftlichen Tendenz, gerade mehr statt weniger zu reparieren, zuwider”, reagiert Direktorin Martine Postma in der Zeitung. Die Entscheidung ist umso bemerkenswerter, als Miele sich immer gern als zuverlässige Marke profiliert, der viel an Nachhaltigkeit und Reparierbarkeit liegt.

Mehr lesen

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen